Enrico Baiano, Hammerklavier

Camerata Rousseau & Leonardo Muzii

"Mozart & friends"

Hoffmeister, Sinfonie in d-moll

Mozart, Klavierkonzert Jeunhomme in Es-Dur KV 271

J. Haydn, Trauer Sinfonie in e-moll

Program title: "Mozart & friends"
Orchestra on classical instruments, pitch a=430 Hz
Strings (44321), 2 oboi, 2 horns, bassoon, fortepiano


Enrico Baiano gilt heute als einer der vollständigsten und interessantesten Interpreten der Alte-Musik-Szene. In seinem interpretatorischen Ansatz verbindet er auf kluge Weise historisch-stilistische Strenge, expressive Freiheit und große Virtuosität; eine ungewöhnliche Fähigkeit, die klanglichen und expressiven Ressourcen des Cembalos auszuschöpfen, erlaubt es ihm, Crescendi, Diminuendi, Cantabile und orchestrale Effekte zu erzeugen, die jedes Konzert zu einem Ereignis machen.

Für das Label 'Symphonìa' hat er acht CDs eingespielt, die nun bei den Labels Pan Classic und Glossa wiederveröffentlicht werden. Alle wurden von der Kritik begeistert aufgenommen und mehrfach ausgezeichnet; eine weitere CD, die den Sonaten Scarlattis gewidmet ist und beim Label Stradivarius erschienen ist, gewann den Sonderpreis der Klassikkritik von "Musica & Dischi" als bestes Album 2013 in der Sparte "Italienische Instrumentalklassik".

Für Limen Music nahm er auf cd und dvd Il Clavicembalo ben temperato von J. S. Bach auf (gespielt auf Cembalo, Clavichord und Fortepiano), von dem bereits das Erste Buch erschienen ist.

Enrico Baiano gehört zu den größten Gelehrten und Interpreten der Musik von Domenico Scarlatti. Andere Komponisten, denen er ein eingehendes Studium widmet, sind die englischen Virginalisten, Henry Purcell, Louis Couperin, die Meister des neapolitanischen siebzehnten Jahrhunderts (Ascanio Mayone, Giovanni Maria Trabaci, Giovanni Salvatore, Gregorio Strozzi usw.), Girolamo Frescobaldi, Johann Jakob Froberger, Jean-Philippe Rameau, Johann Sebastian Bach, Carl Philip Emanuel Bach, Franz Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Muzio Clementi.

Er hat in mehreren italienischen und ausländischen Fernseh- und Radiosendungen mitgewirkt sowie in zwei Dokumentarfilmen des Regisseurs Francesco Leprino: "Sul nome B.A.C.H." und "Un gioco ardito" (über Domenico Scarlatti).

Zu seinen Veröffentlichungen gehören: Metodo per clavicembalo, erschienen bei Ut Orpheus und in fünf Sprachen übersetzt; Le Sonate di Domenico Scarlatti (in Zusammenarbeit mit Marco Moiraghi), erschienen bei LIM - Libreria Musicale Italiana; Il discorso musicale, in La narrazione al plurale (herausgegeben von S. Messina), erschienen bei Gaia.

Er unterrichtet Cembalo, Clavichord und Fortepiano am Konservatorium 'Domenico Cimarosa' in Avellino.

Camerata Rousseau
Leonardo Muzii,  directeur artistique
Greifengasse 38
CH-4058 Bâle, Suisse
© Camerata Rousseau 2019
Orchestra members area